DDoS Minderung – Whitepaper: Best Practices für eine sich ständig ändernde Gefahrenlandschaft

Obwohl DDoS-Angriffe (Distributed Denial of Service) mittlerweile zum Standardrepertoire von Hackern gehören, hat sich ihr Profil im Laufe des letzten Jahres geändert. Sie stellen nun eine noch größere Gefahr für Unternehmen dar, die einen Großteil ihrer Geschäfte über das Internet abwickeln bzw. signifikante Investitionen in ihre Online-Marke und -Reputation getätigt haben. DDoS-Angriffe sind umfangreicher, besser getarnt, raffinierter und werden gezielter durchgeführt denn je. Aufgrund der außergewöhnlich großen und raschen Veränderungen im DDoS-Bereich sind herkömmliche Maßnahmen gegen DDoS-Angriffe wie die Bereitstellung zusätzlicher Bandbreite, Firewalls und IPS-Geräte (Intrusion Prevention System) nicht mehr ausreichend, um die Netzwerke, Anwendungen und Dienste eines Unternehmens hinlänglich zu schützen.

Verisign hat eine Reihe von Best Practices festgelegt, mit deren Hilfe Unternehmen DDoS-Angriffen begegnen und gleichzeitig die Auswirkungen auf die Geschäftsaktivitäten minimieren können. Dieses Whitepaper beschreibt diese Best Practices.

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, um ein kostenloses Exemplar des Whitepapers "DDoS Mitigation – Best Practices for a Rapidly Changing Threat Landscape" zu erhalten (Whitepaper nur auf Englisch erhältlich).

Verisign respektiert Ihr Recht auf Datenschutz. Bitte lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.