BEZIEHUNGEN ZUR REGIERUNG

Verisign ist bei Fragen der Internetpolitik in den politischen Entscheidungsgremien aller Regierungsebenen involviert. Dabei gehen wir streng nach unseren Werten und unserer Firmenphilosophie vor.


Das Internet hat sich zu einem globalen Motor für Kommunikation, gesellschaftliche Entwicklung und wirtschaftliches Wachstum entwickelt. Millarden Dollar wechseln täglich in Geschäften über vernetzte Verbindungen und fordern eine noch höhere Stabilität und Sicherheit der kritischen Internetinfrastruktur als jemals zuvor. Politische Entscheidungen auf allen Ebenen können große Auswirkungen auf die Stabilität, Sicherheit und Entwicklung der kritischen Internetinfrastruktur haben.

Als globaler Marktführer für Internetsicherheit und -stabilität sowie als Verwalter kritischer Elemente der Internetinfrastruktur arbeitet Verisign daran, ein öffentliches politisches Umfeld zu fördern, das das Internet unterstützt.

SICHERHEIT UND STABILITÄT

Als Weltmarktführer für Internetinfrastruktur und -sicherheit stellt Verisign die Sicherheit und Stabilität des Internets an oberste Stelle. Für die öffentliche Politik und die Beziehungen zur Regierung bedeutet dies, dass Richtlinien gefördert werden, die die Sicherheit erhöhen, die Internetinfrastruktur schützen und stärken und eine solide und stabile Führung unterstützen. Verisign folgt aufmerksam internationale und US-Kongressdebatten über Datenschutz, Netzwerksicherheit, Cyberkriminalität und aufkommende Bedrohungen, wie zum Beispiel "Phishing," "Pharming" und Malware. Verisign wird oft hinzugezogen, um vor dem US-amerikanischen. Kongress und in zahlreichen internationalen Foren Stellung zu Themen bezüglich der Sicherheit und Internetinfrastruktur zu nehmen. Verisign arbeitet zudem mit vielen industriellen und regierungsunabhängigen Gruppen zusammen, die eine starke Sicherheitspolitik unterstützen.


INTERNET GOVERNANCE FORUM

2005 haben die Weltmarktführer auf dem Weltgipfel der Vereinten Nationen zur Informationsgesellschaft die Schaffung eines jährlichen Internet Governance Forum (IGF) vereinbart, um wichtige Aspekte der globalen Internetpolitik und -entwicklung zu behandeln. Das Internet Governance Forum ist insofern einzigartig, weil es die wichtigsten Interessengruppen des Internets - Industrie, Regierung und Zivilgesellschaft - in allen Aspekten der Planung, Tagesordnungfestlegung und Durchführung auf eine Stufe setzt. Weil es sich nicht um einen Entscheidungsträger handelt, unterstützt das IGF einen offenen Dialog und stellt ein wichtiges Forum für die Entwicklung von Ideen und die Lösung von Differenzen dar. Verisign unterstützt das IGF in seinem aktuellen Modell und wird seine Mitwirkung an dem Prozess weiterhin fortsetzen.


Weitere Informationen

ICANN/NTIA

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) wurde 1998 gegründet und beaufsichtigt das weltweite Domain Name System (DNS) im Rahmen zahlreicher Vereinbarungen mit der US-amerikanischen Regierung. Diese Vereinbarungen werden von der National Telecommunications and Information Administration (NTIA) innerhalb des Handelsministeriums verwaltet. Als Betreiber der Registrys .com und .net steht Verisign unter Vertrag mit der ICANN und wirkt an den zahlreichen Konsultationsprozessen dieser Organisation mit.