Optimieren und schützen Sie Ihre Website

Entwickeln Sie neugierig machende Webinhalte

Die Strukturierung des Inhalts auf Ihrer Website, so dass er relevant und einfach aufzunehmen ist, zeigt nicht nur Ihren Kunden, wer Sie sind und wie Sie mit Ihnen in Kontakt treten können, sondern auch, wie Ihr Unternehmen in Suchmaschinen wie Google und Bing platziert wird.

Eine Möglichkeit, damit Ihr Unternehmen online erfolgreich ist, besteht darin, eine Website zu haben, die eine hohe Suchmaschinenplatzierung erreicht und so Besucher anzieht. Ihre Website muss diese Besucher in Kunden umwandeln, indem sie sie überzeugt, dass sie mit Ihnen Geschäfte machen sollten.

Um diese beiden Ziele zu erreichen, muss Inhalt:

  • überzeugend und auffordend sein
  • ausdrücken, wer Sie sind
  • beschreiben, was Sie anbieten
  • erklären, warum Besucher bei Ihnen kaufen sollen
  • viele Stichwörter und Metadaten enthalten
  • Links für die Stärkung Ihrer Glaubwürdigkeit bereitstellen

Im Folgenden finden Sie fünf Tipps zur Strukturierung von Webinhalten, um von Anfang den Inhalt für Ihre Website richtig zu gestalten.

Auf den Punkt kommen

Sie sollten nicht voraussetzen, dass ein Besucher sämtlichen Inhalt auf Ihrer Seite liest. Viele Menschen lesen nicht einmal bis zur Hälfte. Darum müssen Sie die wichtigsten Informationen zuerst nennen und von dort aus Ihren Inhalt priorisieren. Dieses Konzept nennt man invertierte Pyramide.

Auffordernde Sprache

Sagen Sie Ihren Besuchern, was sie tun sollen, und verwenden Sie eine auffordernde Sprache wie zum Beispiel „Laden Sie dieses Formular herunter“ oder „Erfahren Sie mehr über dieses Produkt“. Auffordernde Inhalte sind gute Inhalte und geben Ihnen sofort mehr Gewicht.

Kürzere Sätze

Auf Ihrer Website sollten Sie kurze, einfache Sätze verwenden. Das Internet ist kein Ort für ausschmückende Prosa. Das bedeutet, dass Sie Ihre Kürze auf das Wesentliche reduzieren müssen. Kommen Sie mit Ihren Sätzen stets sofort auf den Punkt.

Stichwörter für die Suchmaschinenoptimierung

Sie möchten sicherstellen, dass Menschen, wenn Sie nach einem Stichwort bei Google oder Bing suchen, Ihre Website finden. Sie möchten nicht unbedingt die Stichwörter mit der höchsten Zahl an Suchen auswählen. Eine bessere Taktik ist es, wenn Sie gerade erst beginnen, so genannte Longtail-Stichwörter zu verwenden, also Stichwörter mit einem langen Ausleger (Sätze wie “Wie schneidet man eine Zwiebel“). Sie sind in der Regel weniger umkämpft und geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre Suchmaschinenplatzierung zu verbessern.

Überschaubarkeit

Wenn es sinnvoll ist, erstellen Sie Listen anstelle von Absätzen. Wenn Menschen Inhalte im Internet lesen, egal ob auf einem Laptop oder Handy, überfliegen Sie oft den Text auf der Suche nach den wichtigsten Informationen. Jeder Ihrer Listeneinträge sollte nicht mehr als sieben Worte enthalten. Ansonsten verlieren Sie Ihre Leser. Dies ist ein alter Trick, der von Designern von Außenwerbung, wie zum Beispiel Plakaten, verwendet wird.

Google und Bing sind die jeweiligen Handelsmarken von Google, Inc. bzw. Microsoft Corporation.