Bringen Sie Ihre Ideen ins Internet

STICHWÖRTER EINGEBEN
VORSCHLÄGE ANSEHEN
REGISTRAR AUSWÄHLEN

Visionfactory.net: Eigene Website schafft Mehrwert für Kunden

26-Nov-2012

Eigentlich ist Jan Schürmann Veranstaltungstechniker von Beruf. Doch als er sein Business-Netzwerk visionfactory.net ins Leben rief, entdeckte er noch ganz andere Talente an sich. Mittlerweile bietet er auch Webdesign für Kleinunternehmen an.

Ob Firmenveranstaltungen, Konferenzen oder Symposien, Jan Schürmann sorgt dafür, dass die Technik hinter der Inszenierung reibungslos funktioniert. Der gelernte Veranstaltungstechniker, der auch als Tontechniker für den NDR unterwegs ist, hat einen cleveren Weg gefunden, seine Dienste zu vermarkten: Er bietet nicht nur die eigenen Dienste an, sondern alles rund um das Thema Veranstaltungen –  aus einer Hand. Und zwar über die visionfactory.net.

„Je nach Größe sind an einer Veranstaltung viele verschiedene Gewerke beteiligt – von Ton- und Videotechnikern über Bühnenbauer bis hin zum Catering-Service“, so Jan Schürmann. „Meine Idee war es, verschiedene Anbieter auf einer Web-Plattform zu bündeln, um dem Kunden so einen Mehrwert zu bieten.“

Geborener Netzwerker

Im Prinzip verlegt der geborene Netzwerker sein Talent fürs Kontakte-Knüpfen ins Internet. Der Vorteil: Der Kunde erhält alles aus einer Hand, was ihm die Ausrichtung einer Veranstaltung deutlich erleichtert. Und für Jan Schürmann und seine Partner fällt mehr Geschäft ab.

.net macht den Service sichtbarer für internationale Kunden

Um die Idee zu verwirklichen, buchte der Veranstaltungstechniker zunächst ein Standardpaket bei einem Serviceprovider inklusive Domain, Webspace und E-Mail-Postfächer. Bei der Wahl der Domain entschied er sich für eine .net-Adresse. „.net-Adressen haben den Vorteil, dass sie zu den großen, bekannten Domainnamen zählen, aber nicht so überlaufen sind, wie andere hierzulande übliche“, so der Macher der visionfactory. „.net signalisiert zudem den Netzwerkgedanken, der bei meiner Idee sehr wichtig ist. Und nicht zuletzt macht .net den Service sichtbarer für internationale Kunden, als eine .de-Adresse.“

Die Website hat er mittels freier Tools selbst erstellt, als Content-Management-System nutzt er Joomla. Gut 100 Arbeitsstunden hat er in den Aufbau des nötigen Know-hows investiert.

„Für Technikaffine ist es heute durchaus möglich, die eigene Website selbst zu erstellen, dafür gibt es mittlerweile auch genügend freie Tools. Allerdings muss man sich darüber im Klaren sein, dass das enorm zeitaufwändig ist“, so Jan Schürmann.

Zweites Standbein entdeckt: Webdesign!

Dennoch bereut der Freiberufler den Aufwand nicht, im Gegenteil. Mittlerweile bietet er seine Webdesign-Kenntnisse auch anderen kleinen Unternehmern an. Unter anderem hat er schon eine Website für einen Tischler und für ein Stadtportal erstellt. Außerdem ist vor kurzem mit der Website ankanate.net ein Gemeinschaftsprojekt mit seiner Frau, Julia Fleck, live gegangen. Kunden finden hier Coaching und Consulting sowie einen Webshop mit Produkten zum Thema Bewusstseinsförderung. 

Für ankanate.net hat er seine Kenntnisse zum Thema Webshop ausgebaut. „Auch hier gibt es bereits sehr benutzerfreundliche Lösungen. Allerdings muss man bei der Eröffnung eines Webshops einige rechtliche Aspekte beachten, wie die Veröffentlichung der AGBs, und die Bezahltransaktion sicher und einfach gestalten“, erklärt der Selfmade-Webgestalter.

Durchhaltevermögen gefragt!

Hinter dem Erfolg der Web-Ideen von Jan Schürmann steckt eine enorme Menge an Fleiß und Mut, die eigene Idee umzusetzen. Aber ohne diese Tugenden geht es ohnehin nicht, wenn man sein eigenes Business aufbaut.

Ich habe natürlich auch den einen oder anderen Umweg gemacht, aber das sind Lektionen, aus denen man lernen muss.

Darüber hinaus rät er jungen Unternehmen, bei Rückschlägen die Flinte nicht zu schnell ins Korn zu werfen: „Ich habe natürlich auch den einen oder anderen Umweg gemacht, aber das sind Lektionen, aus denen man lernen muss. Das wichtigste ist, an seine Ideen zu glauben und dran zu bleiben.“ 

 Jan Schürmann und Julia Fleck