Bringen Sie Ihre Ideen ins Internet

STICHWÖRTER EINGEBEN
VORSCHLÄGE ANSEHEN
REGISTRAR AUSWÄHLEN

Schützen Sie Ihren Online-Auftritt

10-Apr-2014

Wenn ein Unternehmen seine Anlagen auflistet, denkt es zunächst an Immobilien, Aktien, Einrichtungsgegenstände, Maschinen und Patente. Eine weitere Anlage, die meist übersehen wird, ist der Inhalt der Webseite. Nur weil etwas nicht greifbar ist oder keinen bestimmten Wert hat, heißt das nicht gleichzeitig, das man es nicht schützen muss.

Heutzutage haben die meisten Unternehmen einen Web-Auftritt und viele betreiben auch einen Unternehmens-Blog, veröffentlichen Whitepaper oder andere hilfreiche Benutzerhandbücher. Dies sind Eigentümer, die von Mitarbeitern des Unternehmens erschaffen wurden und urheberrechtlich geschützt werden sollten. Laut dem Internetportal Copyright.com besteht das deutsche Urheberrecht (UrhG) angesichts der Kreation selbst. Das bedeutet, dass Sie automatisch bereits ohne irgendwelche Formalitäten über ein Recht verfügen, da Sie der Urheber eines originellen Werks sind. In der Praxis muss man natürlich in der Lage sein, dieses Urheberrecht, dieses Copyright, nachweisen zu können und zu belegen, dass Sie selbst der Verfasser oder Künstler, also der Urheber der Kreation sind.

  • Wenn ein Werk/Arbeit vollendet ist, d.h. wenn es fertig geschrieben ist, aufgenommen wurde oder auf einem Computer abgespeichert wurde, dann ist das Copyright automatisch aktiv
  • Um das Werk aber wirklich vor einem „Diebstahl“ zu schützen, wird das Copyright oft mit dem Zeichen © markiert, gefolgt vom Namen des Autors und dem Erstellungsdatum
  • Ein literarisches Online-Werk ist dank Copyright für die Lebenszeit des Autors plus weitere 70 Jahre geschützt

Grundsätzlich gilt, dass das Copyright nur für den Text gilt, der beispielsweise eine Idee beschreibt, nicht aber die Idee selber ist dadurch geschützt. Beispielsweise ist jeder frei, in einem Blog etwas zum Thema „Wichtigste Internet-Trends in 2014“ zu schreiben, aber man sollte nicht exakte Teile von der Arbeit eines anderen Autors hier einfügen oder Bilder kopieren.

Sicherlich können Autoren die Lizenzen oder Rechte an ihrer Arbeit verkaufen oder überschreiben – vielleicht an den Sohn oder die Tochter. Wenn dann jemand diese Arbeit nutzen möchte, muss er sich zunächst an den Autor bzw. den Angehörigen wenden. Alternativ können Unternehmen auch auf Organisationen zurückgreifen, die sich um Copyright-Fragen kümmern.