Bringen Sie Ihre Ideen ins Internet

STICHWÖRTER EINGEBEN
VORSCHLÄGE ANSEHEN
REGISTRAR AUSWÄHLEN

So wählen Sie den richtigen Domainnamen für Ihre Website

24-Jan-2014

Wenn Sie planen, eine Website für Ihr Unternehmen anzulegen, haben Sie sich sicherlich schon einmal Gedanken über mögliche Domainnamen gemacht. Aber haben Sie auch wirklich gründlich genug darüber nachgedacht? Schließlich ist ein Domainname nicht nur die Online-Identität Ihres Unternehmens. Er kann, wenn er gut gewählt ist, sogar eine maßgebliche Rolle spielen für Ihren geschäftlichen Erfolg.

Ein guter Name bringt Kunden

Gerade in hart umkämpften Branchen ist es nie verkehrt, den gewünschten Domainnamen auf mehreren unterschiedlichen Domains zu registrieren (beispielsweise Architekt-Mustermann.com und Architekt-Mustermann.net). Ansonsten kann es schnell dazu kommen, dass konkurrierende Firmen auf der Jagd nach leicht verdienten Klicks ihren Domainnamen auf einer anderen Domain für sich selbst sichern, um Ihnen so potenzielle Kunden zu rauben. Dies ist besonders gefährlich bei relativ generischen Namen (z.B. hundefriseur-straubing.com).

Außerdem sollten Sie sich die Mühe machen, mögliche Schreibfehler Ihres Domainnamens zusätzlich zu registrieren (beispielsweise hundefrisoer-straubing.com oder hundfriseur-straubin.com). So können Sie deutlich mehr Kunden auf Ihre Seite bringen und verhindern gleichzeitig, dass diese „falsch“ geschriebenen Namen durch Dritte missbraucht werden.

Ein guter Name bringt Kunden

Haben Sie sich erst einmal Gedanken über die Grundlagen gemacht, geht es an die eigentliche Arbeit der Namensfindung. Dabei gibt es vier Punkte, die einen guten Domainnamen ausmachen:

  • Er ist kurz
  • Er ist konkret
  • Er ist leicht zu merken
  • Er ist leicht zu schreiben

Ein Domainname, der alle diese Kriterien erfüllt, ist schon fast ein Garant für hohe Zugriffszahlen und ein gutes Suchmaschinen-Ranking.

Beim eigentlichen Namen können Sie dennoch ruhig kreativ sein. So ist es beispielsweise eine gute Idee, den Firmennamen mit der Branche oder Tätigkeit zu kombinieren (z.B. hundesalon-doggy-style.com). Allerdings sollten Sie nicht den Fehler begehen, bei Ihrem Domainnamen ausschließlich auf generische Begriffe zurückzugreifen. Denn sonst heben Sie sich in keiner Weise von Ihren Konkurrenten ab und laufen schnell unter ferner liefen.

Ein guter, griffiger und einprägsamer Domainname ist dabei auch für die Kommunikation mit Ihren Kunden wichtig. Denn in der Regel werden Sie Ihre E-Mail-Adresse auch über Ihre Unternehmenswebsite leiten. Dies vermittelt Ihren Kunden ein Gefühl von Seriosität und sorgt dafür, dass sie Sie geschäftlich ernst nehmen.

Adeln Sie Ihre Website

Haben Sie sich den eigentlichen Namen für Ihre Website überlegt, geht es daran, die passende Domain-Endung zu wählen. Diese ist wie ein Doktor- oder Adelstitel für Ihre Website und vermittelt den Kunden je nach Endung ein bestimmtes Bild.

  • .com: Eine international bekannte und renommierte Domain-Endung, die für "Commerce" (Handel) steht und den Kunden Seriosität vermittelt.
  • .net: Diese Endung steht für Netzwerke (Network) und eignet sich sowohl für technisch orientierte als auch Web-2.0-Seiten.
  • .tv: Diese Domain-Endung ist eigentlich die länderspezifische Domain des pazifischen Inselstaates Tuvalu, hat sich aber mittlerweile zur bevorzugten Domain für alle Video- und Fernsehbasierten Websites entwickelt.

Namensfindung wie bei einem Kind

Sie sehen, einen passenden und guten Domainnamen für Ihr Unternehmen zu finden, erfordert viel Arbeit. Der Prozess ist nicht unähnlich der Namensfindung bei einem Kind. Denn hier würden Sie auch keinen Namen wählen, der in irgendeiner Art und Weise negativ konnotiert oder so häufig ist, dass Sie beim Rufen Ihres Kindes plötzlich zehn Kinder vor sich stehen haben.

Investieren Sie also auch bei Ihrem Domainnamen die Zeit und suchen Sie einen einzigartigen Namen, der zu Ihnen passt, Ihr Unternehmen bereits in der Adresszeile des Browsers charakterisiert und möglichst viele potenzielle Kunden auf Ihre Website lockt.