Bringen Sie Ihre Ideen ins Internet

STICHWÖRTER EINGEBEN
VORSCHLÄGE ANSEHEN
REGISTRAR AUSWÄHLEN

Mischen Sie Ihren Online-Auftritt auf

20-Mai-2014

Ihre Webseite ist fertig, Sie sind online und Sie öffnen Ihr Geschäft für ein weites und vielfältiges Publikum. Doch dann hören Sie von anderen, dass sie sogenannte „Mash-ups“ in ihre Webseite einfügen sollten. Doch was ist das und wie kann es ihrem Geschäft helfen?

Was ist ein Mash-Up?

Mit einfachen Worten ausgedrückt, handelt es sich bei einem Mash-Up um den Zusammenschluss von zwei Web-Anwendungen, zu einem besonderen Zweck. Ein Mash-Up wird kreiert, indem man Daten von verschiedenen Quellen nimmt und diese zu einem neuen Zweck miteinander mischt. Beispielsweise können die Webseiten von Immobilienmaklern mit Daten von Google Maps gemischt werden und dadurch die Ansiedlung von bestimmten Häusern oder Wohnungen angezeigt werden.    
Um die verschiedenen Daten miteinander zu mischen, muss jede der Quellen offene Programmierschnittstellen nutzen, die es anderen Nutzern erlauben, die Daten in einem Mash-Up zu nutzen. Diese Revolution hin zu einer offenen Kultur, die das Teilen von Daten erlaubt, hat bereits zu vielen Innovationen im Netz geführt. 

Warum sollten Sie ein Mash-Up nutzen?

Wenn Sie Mash-Ups für Ihre Webseite kreieren, werten Sie damit die Inhalte auf und verbessern das Kundenerlebnis. Die meisten Mash-Ups können ohne besondere Programmierkenntnisse vollbracht werden. Es gibt sehr viele Webseiten, die dabei helfen können. Beispielsweise die Seite: Programmableweb.com

Hier finden Sie ein Beispiel einer Webseite, die Mash-Ups nutzt:

http://www.mapp2biz.com/

mapp2biz bietet seinen Anwendern eine auf Ortungsdaten basierende Networking-Lösung für Business-Kontakte. Die Software setzt auf der Infrastruktur von Xing.de auf und benachrichtigt Nutzer, sobald ein relevanter Xing-Kontakt in der Nähe ist. Über Instant Messenger ist es zudem möglich, diese Person direkt anzusprechen und gegebenenfalls ein Treffen zu vereinbaren.

Und hier einige abstrakte Anwenderbeispiele:

Anton’s Fahrradladen

Anton besitzt einen speziellen Fahrradladen, der nur online verkauft. Seine Kunden sind Fahrrad-Liebhaber, die darauf aus sind, mit ihrem Fahrrad die bestmögliche Leistung zu erzielen. Anton hat gemerkt, dass er seine Kunden ganz individuell bedienen muss, mit genau der richtigen Ausrüstung für die Route des Kunden. So hat Anton ein Mash-Up in seine Webseite eingefügt, wo Kunden Details über ihre Rennstrecke eintragen können und dann das am besten geeignete Fahrrad dafür bekommen. Die Anwendung mischt topographische Daten einer Landkarte mit Informationen zu den Lagerbeständen des Geschäfts und sucht dann die Fahrräder raus, die am besten für die Strecke, das Wetter und das Gefälle geeignet sind.

Hannah’s Einrichtungsgeschäft

Hannah betreibt ein Online-Geschäft, das Accessoires für ein schönes Zuhause vertreibt und den Kunden dabei helfen soll, Einrichtungsgegenstände zu finden, die zu ihrer individuellen Wohnkultur passen. In der Mash-Up-Anwendung auf Hannah’s Webseite können Kunden beispielsweise die Farbe ihres Wohnzimmers eingeben und schon wird eine Auswahl von passenden Bildern einer anderen Firma angezeigt oder von Gegenständen, die es in Hannah’s Laden zu kaufen gibt.

Fiona's Fashion Boutique

Fiona's Kunden wollen immer die neuesten Trends kennen und kaufen. Daher hat Fiona auf Ihrer Webseite eine Mash-Up-Anwendung eingefügt, die News von allen Top-Lifestyle-Magazinen mit Suchwörtern zu den Produkten aus ihrer Fashion Boutique verbindet. Wenn also beispielsweise „Mesh Tops“ in Grazia oder Cosmopolitan vorgestellt werden, dann erscheinen diese Produkte auf ihrer Webseite an erster Stelle.