.net

Weltweit anerkannt und etabliert

DOMAIN SUCHEN
DOMAIN AUSWÄHLEN
REGISTRAR AUSWÄHLEN

Versuchen Sie einen anderen Domainnamen, der von Verisign unterstützt wird.

Bitte wählen Sie den Domainnamen unten aus, den Sie registrieren möchten, oder suchen Sie erneut:

Benötigen Sie weitere Anregungen?

WEITERE ANREGUNGEN

Was bedeutet .net?

Gewinnen Sie Einblicke in die Geschichte und das ursprüngliche Ziel von .net

.net ist eine Top-Level-Domain, auch bekannt als TLD. Abgeleitet vom Wort Netzwerk wurde sie ursprünglich für Unternehmen entwickelt, die sich mit Netzwerktechnologien befassen. Heute zählt .net zu den beliebtesten Domainnamen, die von Unternehmen weltweit verwendet werden, um mit ihrem Unternehmen online erfolgreich zu sein.

Ausführliche Geschichte von .net

Jon Postel im Jahr 1994 mit einer von Hand gezeichneten Karte der Top-Level-Domains des Internets Foto von Irene Fertik, USC News Service. ©1994, USC.

.net war eine der ursprünglichen Top-Level-Domains (die anderen fünf sind .com, .edu, .gov, .mil und .org), die im Januar 1985 implementiert wurden.

Vor der Einführung dieser TLDs war das Internet vorwiegend ein Projekt, das von Universitäten und Computerwissenschaftlern vorangetrieben wurde, die das Netzwerk für die Forschung und Kommunikation verwendeten. Je mehr Menschen dieses Netzwerk zu nutzen begannen, desto schwieriger war die Verwaltung der elektronischen Kommunikation. Weil der Mailverkehr immer stärker wurde, wurden Menschen manchmal aufgefordert, ihre Verbindungen nicht mehr zu benutzen.

Als die Notwendigkeit für ein organisiertes System offensichtlich wurde, wurden Jon Postel (Spitzname „König“ des Internets) und seine Kollegen an der Fakultät für Informationswissenschaften der Universität Südkalifornien (USCIS) beauftragt, diese chaotische Welt zu verstehen und Ordnung in ihr zu schaffen.

Als Herausgeber der Forschungspublikation „Request for Comments“ (RFC), die von der Internet Engineering Task Force [IETF] und der Internet Society geleitet wird, veröffentlichten Postel und seinen Kollegen an der USCIS im Oktober 1984 die RFC 920, die die „Anforderungen an die Einrichtung einer neuen Domain im ARPA-Internet und in der DARPA-Forschungsgemeinde“ darlegte.

Diese Richtlinienerklärung sollte die Geburtsstunde von .net und fünf anderen Top-Level-Domains sein, die das Internet, wie wir es heute kennen, formten.

Unterhaltsame Fakten zu .net

Nordic Infrastructure for Research & Education, ein gemeinsames Forschungsprojekt von Wissenschaftlern in Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden, registrierte 1985 die erste .net-Domainadresse www.nordu.net.

Mit über 15 Millionen Registrierungen besitzt .net die drittgrößte Zonenbasis nach .com und .de.

www.realestate.net wurde im Februar 2007 für USD 300.000 verkauft und zählt damit zu den fünf teuersten .net-Domains.

Weitere Fakten zu .net >

Verisigns Rolle bei .net heute

Ein Registry-Betreiber treibt Domainnamen voran. Verisign betreibt die Infrastruktur für ein Portfolio an Top-Level-Domains, zu denen mittlerweile .com, .net, .tv, .edu, .gov, .jobs, .name und .cc gehören, sowie zwei der weltweit 13 Internet-Root-Server. Und als Registry-Betreiber für .net und andere Top-Level-Domains führt Verisign die Menschen dorthin, wo sie im Internet hin möchten.

Mit aktuell durchschnittlich 77 Milliarden DNS-Abfragen täglich ist es unerlässlich, dass Verisigns Internetdienste rund um die Uhr betriebsbereit sind. Damit dies möglich ist, haben wir eine technisch ausgereifte Infrastruktur entwickelt, um mehrere komplexe, volumenreiche Echtzeit-Anfragen zu bearbeiten. Dazu gehören diverse Hardware, Betriebssysteme, Middleware und benutzerdefinierte Anwendungen, vielseitig gestreute Strom- und Netzwerkbetreiber sowie zahlreiche andere Schutzfunktionen.

Seit mehr als 15 Jahren ist Verisign für den Betrieb der Infrastruktur für zahlreiche Top-Level-Domains sowie zwei der 13 Internet-Root-Server weltweit zuständig. Es ist Verisigns Bestreben, stets die höchsten Standards der Betriebsbereitschaft zu erfüllen, um die Innovationen zu ermöglichen, die dazu erforderlich sind, den zukünftigen wie auch den derzeitigen Bedarf zu decken.