Domainnamen-Registrar werden

IDN-Registrar werden

Verisign Internationalized Domain Names (IDNs) folgen den für IDN geltenden Standards der Internet Engineering Task Force (IETF).

Registrare können ihr Serviceangebot erweitern und ihre Einnahmen steigern, indem sie ihren .com-, .net-, .tv-, .name- und .cc-Domainnamen IDN hinzufügen. Wenn Sie Unterstützung benötigen oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte telefonisch unter der Rufnummer +1-703-925-6999 an das Verisign Büro für Kundenangelegenheiten, oder schicken Sie eine E-Mail.

IDN

Registrare können die IDN Software Development Kits (SDKs) herunterladen und IDNs in ihre Dienste zur Registrierung von Domainnamen integrieren.

Technische Aspekte

Sie müssen Registrar einer oder mehrerer Top-Level-Domainnamen werden, bevor Sie IDNs als zusätzliche Option anbieten können.

Verisign Domainnamen-Registrar werden

Verisign-IDNs folgen den für IDN geltenden Standards der Internet Engineering Task Force (IETF). Bei der Registrierung einer IDN sind einige wichtige Aspekte zu beachten.

IDN-Registrierung

Das Verisign Shared Registration System (SRS) ermöglicht es einem Registranten, IDNs über einen Registrar in jeder von Unicode unterstützten Schrift zu registrieren. Der IDN des Registranten wird in der Datenbank der Registry in einer ASCII-kompatiblen Darstellung gespeichert, wie in RFC 3492 (Kodierungsschema: Punycode) festgelegt. Die Eindeutigkeit einer Domainnamen-Registrierung wird durch die Unicode-Darstellung bestimmt. Gültige Zeichen für IDNs sind diejenigen, die in Unicode 3.2 erkannt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Richtlinie für IDN-Codepunkte.

Richtlinien zur Lösung von Streitigkeiten

Verisign verarbeitet IDN-Transaktionen in der Reihenfolge ihres Eingangs, ebenso wie alle Registrierungen in den .com-, .net-, .name-, .tv- und .cc-Registrys. Wenn es zu Streitigkeiten kommt, folgt Verisign den Richtlinien der ICANN, um die Verfahrensweise bei der Handhabung von Streitigkeiten bei Domainnamen-Transfers zu vereinheitlichen.

Als Hilfestellung bei eventuellen Streitfällen hat Verisign das IDN Conversion Tool erstellt, das folgendermaßen funktioniert:

  • Benutzer können eine IDN-Zeichenfolge in das Tool eingeben und auf die Schaltfläche für die Konvertierung klicken.
  • Das Tool führt die Konvertierung aus und zeigt nach Anwendung der Namensvorbereitung die Zeichenfolge und die Punycode-Zeichenfolge für die vorbereitete Domainnamen-Zeichenfolge an (z. B. xn--yal93qak4a).
  • Im Bereich für die Whois-Abfrage kann der Benutzer Domain- oder Namensserver wählen und über die Abfrage-Schaltfläche die Punycode-Zeichenfolge in Verisign Whois abfragen.
  • Verisign Whois zeigt den entsprechenden Registrar für die Punycode-Zeichenfolge an und der Benutzer kann mit der üblichen Verfahrensweise für Recherche, Vorbereitung und Einreichung von Beschwerden gemäß der UDRP (Uniform Dispute Resolution Policy, einheitliche Richtlinie zur Lösung von Streitigkeiten) fortfahren.

Bitte setzen Sie sich bei allen Fragen mit dem Verisign Customer Service in Verbindung.

Registrar-Tools
Beispiel-Benutzeroberflächen (UIs) für die Registrierung von Domainnamen heben mögliche Verteilungen von Sprach-Tags im Einkaufsvorgang hervor.

Häufige Fragen zu Internationalized Domain Names (IDNs)

Was sind Internationalized Domain Names (IDNs)?

Internationalized Domain Names (IDNs) sind Domainnamen oder Webadressen der zweiten oder dritten Ebene, die durch lokale Sprachzeichen dargestellt werden. Der Domainname in der Muttersprache endet mit einer Top-Level-Domain (TLD) wie .com oder .net. Beispiel für einen IDN: 스타벅스코리아.com (in Punycode: xn--oy2b35ckwhba574atvuzkc.com).

Warum werden IDNs benötigt?

IDNs geben einer größeren Anzahl von Internetnutzern die Möglichkeit, in ihrem bevorzugten Skript im Internet zu navigieren, und ermöglichen etlichen globalen Unternehmen, eine Markenidentität in vielen Schriften beizubehalten. Die meisten Domainnamen werden in ASCII-Zeichen (A bis Z, 0 bis 9 und Trennstrich "-") dargestellt. Sprachen, die diakritische Zeichen enthalten (z. B. Spanisch und Französisch), sowie Sprachen, die nicht die lateinische Schrift verwenden (z. B. Kanji und Arabisch), können jedoch in ASCII nicht dargestellt werden. Millionen von Internetbenutzern fällt es daher schwer, sich mit fremden Schriften und Sprachen online zurechtzufinden. IDNs verbessern die Erreichbarkeit und Funktionsweise des Internets durch Bereitstellen von Domainnamen in Nicht-ASCII-Zeichensätzen.

Welche Sprachen werden von IDNs unterstützt?

Ausführliche Informationen siehe Abschnitt Schriften und Sprachen.

Wie verwende ich IDNs, um zu einer Website zu navigieren?

Um IDNs zu nutzen, müssen Sie einen Browser verwenden, der IDNs unterstützt (z.B. Microsoft® Internet Explorer oder Firefox). Wenn ein Benutzer einen IDN mit Zeichen der lokalen Sprache eingibt bzw. einen Link aufruft, kodieren Anwendungen mit IDN-Unterstützung die Zeichen in eine ACE-Zeichenkette, die das DNS versteht. Das DNS verarbeitet die Anforderung und gibt die Daten an die Anwendung zurück.

Wie registriere ich einen IDN?

Wenn Sie eine Website besitzen oder andere internetbasierte Dienste anbieten und im Interesse Ihrer Kunden IDNs einführen möchten, können Sie einen IDN mit zulässigen Zeichen bei entsprechenden, von ICANN zugelassenen und von Verisign zertifizierten Registraren registrieren. Sie als Registrant fordern einen IDN bei einem Registrar an, der IDNs im Angebot hat. Der Registrar wandelt die jeweiligen Sonderzeichen der lokalen Sprache in eine Sequenz von unterstützten Zeichen um. Dazu benutzt er eine Technologie namens ACE (ASCII-Compatible Encoding). Anschließend übermittelt er die ACE-Zeichenfolge an das Verisign® Shared Registration System (SRS), wo sie überprüft und kodiert wird. Der IDN wird den entsprechenden TLD-Zonendateien hinzugefügt und über das Internet verteilt. Registrar suchen

Können mehrere IDNs dieselbe IP-Adresse gemeinsam nutzen?

Ja. Im Rahmen der aktuellen Domainnamen-Standards können mehrere IDNs IP-Adressen gemeinsam nutzen.

Sind Bindestriche in Internationalized Domain Names zulässig?

Ja. Allerdings darf, wie auch herkömmliche Domainnamen, die ASCII-Umwandlung nicht mit einem Bindestrich beginnen oder enden. Ein Bindestrich darf nicht an dritter oder vierter Stelle in einem IDN stehen.

Wie viele Zeichen sind maximal für einen IDN zulässig?

Die kodierte Form des IDN (inklusive der Zeichen für .com, .net oder .name) darf bis zu 67 Zeichen lang sein. Zulässige Zeichen sind Buchstaben, Ziffern und Bindestriche. Ein Domainname darf nicht mit einem Bindestrich beginnen oder enden. Die IDN-Umwandlungs-Software verwirft Domainnamen, wenn die kodierte Konvertierung die maximale Anzahl an Zeichen übersteigt.

Welche neuen Zeichen sind nach Unicode 6.0 in IDN zulässig?

Die in Unicode 6.0 neu zugelassenen Zeichen sind nachstehend aufgeführt.

0527 A78E
0620 A791
065F A7A1
0840-085B A7A3
093A-093B A7A5
094F A7A7
0956-0957 A7A9
0973-0977 A7FA
0D29 AB01-AB06
0D3A AB09-AB0E
0D4E AB11-AB16
0F8C-0F8F AB20-AB26
135D-135E AB28-AB2E
1BC0-1BF3 11000-11046
1DFC 11066-1106F
2D7F 16800-16A38
31B8-31BA 1B000-1B001
A661 2B740-2B81D

Was ist das IDN Software Developer's Consortium (IDNSDC)?

In Ergänzung der durch ICANN geförderten IDN-Initiativen unterstützt Verisign den Aufbau eines neuen Unternehmenskonsortiums, um die Aufnahme von IDN-Funktionen in standardmäßige Client-Software zu erleichtern. Eine Gründungsversammlung mit persönlicher Anwesenheit der Mitglieder fand auf der ICANN-Konferenz im Juni 2010 in Brüssel statt. Verisign ist von den Möglichkeiten der Einführung von IDNs begeistert und hält die Internet-Community dringend dazu an, an dem Konsortium teilzunehmen. Weitere Informationen zum IDN-Software Developer's Consortium erhalten Sie von IDNSDC@Verisign.com.

Häufige Fragen zu IDN-Registraren

Warum sollte ich IDNs in die Registrierungsoptionen aufnehmen?

Durch Hinzufügen von IDNs haben Registrare die Chance auf Erweiterung ihrer Services und Umsätze mit ihrer vorhandenen Infrastruktur. Ein einzelner .com-Domainname kann in nicht weniger als 350 verschiedenen Landessprachen registriert werden.

Wie werde ich IDN-Registrar?

Damit Sie IDN-Optionen anbieten können, müssen Sie zuerst Registrar für eine bestimmte TLD werden. Verisign, ein Vorreiter auf dem Gebiet der Domainnamen-Technologie, ist führend bei der Verbreitung und Einführung von IDNs. Verisign stellt IDN über die IDN-SDKs durch .com-, .net-, .name-, .tv- und .cc-Registrys zur Verfügung. Berechnen Sie das Potenzial der IDNs für die Expansion Ihres Domainnamen-Geschäfts mit unserem IDN-ROI-Rechner (XLS).

Wie funktioniert die IDN-Registrierung?

Das Verisign® Shared Registration System (SRS) ermöglicht es einem Registranten, IDNs über einen Registrar in jeder von Unicode unterstützten Schrift zu registrieren. Der IDN des Registranten wird in der Datenbank der Registry in einer ASCII-kompatiblen Darstellung gespeichert, wie in RFC 3492 (Kodierungsschema: Punycode) festgelegt. Die japanischen Zeichen ドメイン beispielsweise ergeben übersetzt das englische Wort “Domain”. Die Punycode-Kodierung dieser Zeichen wird als "xn--eckwd4c7c.com" gespeichert. Die Eindeutigkeit einer Domainnamen-Registrierung wird durch die Unicode-Darstellung bestimmt. Die gültigen Zeichen für IDN sind in der Unicode-Vorschrift aufgeführt. Weitere Informationen finden Sie in der Richtlinie für IDN-Codepunkte.

Was ist eine Registrierungsvariante?

Beim Auflösen eines IDN muss das DNS Zeichen in der lokalen Sprache interpretieren und sie mit den relevanten Domains verknüpfen; jedoch gibt es sehr viel mehr Sprachen als Skripte. Beispiel: In zwei auf der lateinischen Schrift basierenden Sprachen sind die Zeichen "ø" und "ö" austauschbar. Die Registrierung "thørn.com" könnte eine Registrierungsvariante von "thörn.com" sein. Diese Zeichen werden als Zeichenvarianten angesehen und die Überlappung macht eine Sonderlösung erforderlich. Mehr über Zeichenvarianten erfahren.

Was geschieht, wenn derselbe Domainname zweimal registriert wird?

Verisign verarbeitet IDN-Transaktionen in der Reihenfolge ihres Eingangs, ebenso wie alle Registrierungen in den .com-, .net-, .name-, .tv- und .cc-Registrys. Wenn es zu Streitigkeiten kommt, folgt Verisign den relevanten Richtlinien der ICANN, um die Verfahrensweise bei der Handhabung von Streitigkeiten bei Domainnamen-Transfers zu vereinheitlichen. Als Hilfestellung bei eventuellen Streitfällen hat Verisign das IDN Conversion Tool erstellt, das eine IDN-Zeichenkette in Punycode umwandelt, damit Sie unter Whois nach der Punycode-Zeichenkette suchen können.

Wie können Entwickler IDN in ihren Anwendungen aktivieren?

Bibliotheken, die den IDNA-Standard (IDNs in Applications) für eine Reihe von Programmierumgebungen implementieren, sind in der Public Domain verfügbar. Verisign fördert und unterstützt die Arbeit solcher Entwickler und stellt Links zu diesen Bibliotheken zur Verfügung. Anwendungsentwickler sollten eine Bibliothek wählen, die den Anforderungen ihrer Anwendung entspricht. Verisign bietet Anwendungsentwicklern einen vollständigen IDN SDK in Java und C. Dieser unterstützt die neueste IDNA-Spezifikation uneingeschränkt. Sie finden ihn auf der IDN SDK Download-Seite.

Was sind IDN-Standards?

Informieren Sie sich anhand unserer IETF-Standards.

Gibt es separate EPP-Codes für IDNs und Namensserver?

Die Registrierungsfehlercodes für IDNs und Namensserver sind mit denen im aktuellen EPP identisch. Es wurden zusätzliche Codes hinzugefügt, um Fehler bei der IDN-Konvertierung und -Kodierung anzusprechen.

Wie vearbeitet Verisign Whois IDNs?

IDNs werden in Whois in Punycode ausgegeben. Domainname, Registrarname, Whois-Server, Referral URL, Namensserverdatensatz und Aktualisierungsdatum werden mit ASCII-Zeichen (dem aktuellen Standard) dargestellt. Da Whois keine Abfragen in anderen Sprachen als Englisch verarbeiten kann, hat Verisign das IDN Conversion Tool erstellt, das eine IDN-Zeichenkette in Punycode umwandelt. Beachten Sie, dass Domainnamen-Registrierungen für jede Sprache eindeutig sind. Benutzer müssen daher in allen Sprachen, die einen eigenen Zeichensatz haben, eine Whois-Abfrage für einen Domainnamen durchführen.

Häufige Fragen zu IDN-Sprach-Tags

Was ist ein IDN-Sprach-Tag?

Die Richtlinien des ICANN Registry Implementation Committee (RIC) erfordern, dass jeder Internationalized Domain Name (IDN) unter Verwendung eines „Sprach-Tags“ mit einer bestimmten Sprache verknüpft werden kann. Der Registrant wählt das IDN-Sprach-Tag während der Registrierung aus. Wenn ein IDN mehrere Sprachen kombiniert, muss der Registrant die bestgeeignete Sprache wählen.

Warum sind Sprach-Tags erforderlich?

Mit Sprach-Tags können geeignete Sprachregeln auf den Domainnamen angewendet werden, um die Registrierung von Domainnamen, die IDN-Benutzer verwirren könnten, zu verhindern. Mehr über Zeichenvarianten erfahren.

Wie werden Sprach-Tags während der Registrierung verwendet?

Das Sprach-Tag wird mit einer Liste von Sprachen verglichen, für die Zeicheneinschlusstabellen oder Zeichenvariantenzuordnungstabellen vorhanden sind. Diese Tabellen werden auf die Unicode-Codepunkte der Registrierung angewendet, um zu bestimmen, ob die Registrierung für diese bestimmte Sprache gültig ist. Schlägt eine Registrierung für eine Sprache fehl, ist der Zeichensatz eventuell trotzdem mit einem anderen Sprach-Tag verfügbar.

Kann ich das Standard-Sprach-Tag in meinem Registrierungsprozess verwenden?

Das Standard-Sprach-Tag darf zwar genutzt werden, aber Registranten, die Domainnamen in einer anderen Sprache registrieren möchten, werden eventuell abgelehnt, da die entsprechenden Sprachregeln nicht angewendet wurden. Beispiel: Wenn ein Registrant eine Registrierung mit kyrillischen Zeichen eingereicht hat und das vom Registrar gesetzte Sprach-Tag Chinesisch ist, wird die Registrierung abgelehnt, da kyrillische Zeichen in der chinesischen Zeicheneinschlusstabelle ungültig sind.